Jeder Erlanger weiß: wer im Juni nicht am Berg war, hat nicht gelebt. Das haben sich auch zahlreiche andere Reitgruppen zu Herzen genommen und sind am zweiten Bergwochenende vom 09. - 11.06. ins mediterrane Erlangen gepilgert. 
Regensburg hat stark vorgelegt und war bereits Freitag Vormittag am Start. Nachdem über den Tag verteilt dann auch die anderen Team eintrudelten, haben wir es am Birkners Keller und am Afterberg alle gemeinsam so richtig krachen lassen. Am Samstag wurde dann in der Berg-WG ein Käsespätzle-Katerfrühstück vom feinsten serviert und als alle Schnapsleichen ausreichend reanimiert waren, ging es weiter zum Entlas Keller. Dort stießen dann noch einige andere Reiter zu uns, die es am Freitag leider noch nicht geschafft hatten. Ohne die Nachwehen des Vorabends zu beklagen, feierten wir ausgiebig weiter und einige tapfere Gestalten schafften es sogar noch auf den Afterberg. Am Sonntag gab es dann zum krönenden Abschluss ein Weißwurstfrühstück im Verbindungshaus unseres Vertrauens (danke an den Corps Westphalia!) und nach Ausklang dieses gelungenen Wochenendes fuhren alle wieder Richtung Heimat. Vielen Dank an alle die gekommen sind, die geholfen haben, oder ihr Haus zur Verfügung gestellt haben - insbesondere die Berg-WG und der Corps Westphalia. Ohne euch wäre dieses tolle Wochenende nicht möglich gewesen!